Bluthochdruck ist eine chronische Erkrankung des Kreislaufsystems, die durch eine kontinuierliche oder periodische Erhöhung des Blutdrucks gekennzeichnet ist. Das betrifft sowohl den diastolischen Blutdruck als auch den systolischen Blutdruck. Seine Ursachen können erbliche und genetische Faktoren, Adipositas und neurotische Störungen sein.

Cholesterin wird hauptsächlich in der Leber produziert und zum Teil kommt von der Nahrungsaufnahme. Es ist im Blut in Form von zwei Komponenten enthalten: LDL-Cholesterin oft als „schlechtes“ Cholesterin und HDL-Cholesterin, als „gutes“ Cholesterin bezeichnet. Das LDL-Cholesterin trägt zur Entwicklung von atherosklerotischen Plaques bei.

Kancho Kuninaka der japanische Wissenschaftler (ein Vorläufer der Verwendung von alkalischem Wasser zu medizinischen Zwecken) lieferte in ihrer Studie viele Beweise für die Senkung des Blutdrucks im Falle des regelmäßigen Genusses von ausreichenden Mengen an alkalischen Wasser. Seine Forschungen hat auch die deutsche Gelehrte Dina Aschbach bestätigt, die sich mit Diabetes-Behandlung mithilfe des alkalischen Wassers befasste.

 

Cardiogram and heartKancho Kuninaka stellte fest, dass bei Patienten, die an hohem Blutdruck leiden, ist der Körper deutlich versauert. Die Übersäuerung des Körpers ist am besten an den pH-Veränderungen im Blut zu sehen. Das Blut reguliert sein pH mit Hilfe von alkalischen und sauren Puffer. Wenn die Menge der Puffer jedoch nicht ausreichend ist, beginnt das Blut zu verdicken. Rote Blutkörperchen (RBC) beginnen miteinander zusammenzukleben und übertragen in die Zellen wesentlich weniger Sauerstoff. Der Mangel an Sauerstoff, der aus den pH-Störungen resultiert, ist eine der wichtigsten Ursachen von Bluthochdruck. Sie können sich darüber selbst durch ein einfaches Experiment überzeugen. Untersuchen Sie Ihren Blutdruck, und dann machen Sie einige sehr tiefe Atemzüge und Ausatmen (ca. 10). Die zweite Messung zeigt Ihnen, dass der Druck verringerte sich. Was passiert dann im Blutgefäßsystem.  Indem Sie tiefer als normal einatmen, liefern Sie dem Blut mehr O2 zu und beim tiefen Ausatmen entfernen Sie viel mehr CO2.  Bei der erhöhten Sauerstoffzufuhr zum Körper, erhöht das Blut für eine kurze Zeit seine Alkalinität und es wird sofort in dem Blutdruck reflektiert.

Durch den Genuss des alkalischen Wassers, erhält der Körper die alkalischen Mineralien (sie erhalten das pH-Gleichgewicht des Körpers aufrecht), und das Blut bekommt mehr Sauerstoff. Darüber hinaus reguliert das Blut selbst den Stand seiner Dichte. Seine Dichte hat einen enormen Einfluss auf die Arbeit unserer „internen Pumpe“ d.h. des Herzens. Wenn sich genügend Sauerstoff im Blut befindet, bei den Stoffwechselprozessen, an den Blutgefäßewänden sammelt sich das Cholesterin nicht an und bilden sich keine atherosklerotischen Plaques. Das folgt aus der Dichte des normalen Blutes. Außerdem lösen die in alkalischem Wasser gelieferten Calciumionen die bereits gebildeten atherosklerotische Plaques.

Moderne Hochdruck-Behandlung wird pharmakologisch durchgeführt, was nur zur Beseitigung seiner Symptome und nicht der Ursachen beiträgt. Diese Medikamente können in den meisten Fällen Nebenwirkungen hervorrufen. In der Regel haben sie selbst saure Reaktionen. Wenn wir die innere Umgebung des Körpers (mit dem pH-Wert verbunden) nicht ändern, werden wir die Hauptursache nicht entfernen und unsere Behandlung wird mit einer lebenslangen Medikamenteneinnahme verbunden. Natürlich rufen diese Information zum sofortigen Abstellen der Medikamente nicht auf, was für Sie tödlich sein könnte. Wir geben Ihnen nur die Information an, dass die Quelle dieser Beschwerden mit der Störung des natürlichen Gleichgewichtes des Körpers verbunden ist. Alkalisches Wasser dagegen ist kein Medikament (ruft keine Nebenwirkungen hervor) und wird eine natürliche Flüssigkeit, die dem Körper den Blutdruck und den Cholesterinspiegel einzustellen hilft. Um dies zu beweisen, geben wir Ihnen das Untersuchungsergebnis von einem der Kunden an, der regelmäßig alkalisches Wasser getrunken hat und so den Stand von Cholesterin und Triglyceriden reduzierte.

 

Der Wirkungsnachweis 

Von einem unserer Kunden haben wir Dokumente der analytischen Untersuchungen mit dem Stand von Cholesterin und Triglyceriden erhalten. Die Untersuchungsergebnisse betreffen einen Mann im Alter von 39 Jahren. Die erste Untersuchung wurde am 1. August 2013 vor dem Trinken des Wassers durchgeführt. Hier sind die Ergebnisse: 1. Cholesterinspiegel 223 mg / dl – die Norm 120-190 mg / dl (Überschreitung um 15%), 2.Triglyceriden 188 mg / dl. – die Norm 35-150 mg / dl (Überschreitung um 21%) Die zweite Untersuchung wurde am 13. September durchgeführt. Innerhalb dieser Zeit (43 Tage) trank Herr Christoph regelmäßig 3-4 Liter Wasser pro Tag. Untersuchungsergebnisse: 1. Cholesterinspiegel 177 mg / dl – die Norm 120-190 mg / dl (in Norm), 2.Triglyceriden 88 mg / dl – die Norm 35-150 mg / dl (in Norm). So nach fast 1,5 Monaten des regelmäßigen Trinkens des alkalischen ionisierten Wassers wurde ein sicheres Niveau des Cholesterin- und Triglyceridenspiegels erreicht. Unten folgen Untersuchungsergebnisse

 

Slide1Slide2

In der Bookmark Geschäft Können Sie sich mit dem Angebot von Wasserionisatoren bekannt machen. Dort können Sie sich ein häusliches Ionisationsgerät zur Herstellung des alkalischen Wassers kaufen und allein zu Hause dieses Wasser produzieren.

Bestellen Wasser Ionisator in unserem Online-Shop erhältlich

ZUM SHOP oder kaufen in TARNOWIE WROCŁAWIU WARSZAWIE
Kup jonizator