Gicht (auch alls Arthritis bekannt) wird durch eine Überproduktion von Harnsäure und ihren Salzen im Körper verursacht. Harnsäure ist eine transparente und geruchlose Substanz. Im Körper entsteht sie als Ergebnis chemischer Reaktionen aus den stickstoffhaltigen Verbindungen. Sie ist eine der wenigen Substanzen, die im Wasser nicht gelöst werden. Harnsäure wird dagegen in den Alkalisalzen gelöst. Und das ist ihre sehr wichtige Eigenschaft, die bei der Einnahme von alkalischem ionisiertem Wasser benutzt wird. In einem normal funktionierenden Körper wird das größere Teil von Harnsäure durch das Blut entfernt und ca. 25-30% wird im Verdauungstrakt durch Bakterien zersetzt. Wenn sich seine Blutmenge deutlich erhöht, beginnen sich seine Salze anzusammeln.

Warum geschieht es? Wenn es Probleme mit ihrer Überproduktion im Körper gibt, steigert ihre Konzentration im Blut. Das Blut unterliegt allmählicher Versauerung. Unser Körper muss eine stabile Körpertemperatur und stabile pH- Werte der Flüssigkeiten erhalten, um richtig zu funktionieren. Der wichtigste Aspekt ist die Stabilität des pH-Wertes des Blutes. Der Körper erhält den pH-Wert des Blutes in einem sehr engen Bereich von 7,35 bis 7,45. Die geringste Abweichung von dieser Grenze wird sogar einen großen Einfluss auf die biochemischen und elektrischen Prozesse im Körper haben. Diese kleine Veränderung im Blut-pH-Wert kann sogar zum Koma oder Tod führen.

Natürlich ist der menschliche Körper im Falle der Schwankungen des Blut-pH-Wertes nicht passiv. Die Natur hat uns mit dem Abwehrsystem ausgerüstet, das die Erhaltung des pH-Wertes der Körperflüssigkeit mithilfe des sogenannten Blutpuffers ermöglicht. Es gibt zwei Arten von Puffern im Blut. Das sind alkalische und saure Bestandteile (entsprechend Hydrogencarbonate und Kohlensäure), die den pH-Wert des Blutes in diesem engen Bereich erhalten. Hier im Falle der überflüssigen Konzentration von der Harnsäure beginnen alkalische Puffer zu funktionieren, die die Säure zu ihrem Salz neutralisieren, die dazu fähig sind, sich zu kristallisieren und abzulagern.

dna moczanowa

Sehr oft lagern sich diese Salze in Nieren, in Händen und Füßen (meistens in der großen Zehe) ab. Da, wo sich Salze der Harnsäure sammeln, erfolgt die Entzündung (Fehlerstruktur des Gelenkknorpels). Wenn es eine längere Zeit dauert, kann es zu Gelenkschäden kommen. Dann bilden sich starke und schmerzhafte Schwellungen. In chronischen Gicht erscheinen sogenannte Tophi, Ablagerungen der Harnsäure in den Weichteilen und nicht selten Knochendefekte. Außerdem kann das zu hohe Harnsäureniveau Gehirnzellen zerstören und sich negativ auf das Nervensystem einwirken. In vielen Fällen führt das zu einem Blutdruckanstieg, Neurosen und Schlaflosigkeit.

Die Grundursache dieser Krankheit ist die Versauerung im Körper, die durch nicht entsprechende Ernährung verursacht wird. Die Ablagerung von Harnsäuresalzen in den verschiedenen Organen ist nur die Antwort des Körpers auf dieses Problem. Bis heute wurden die Gründe solches Funktionierens der Harnsäure nicht entdeckt. Es gibt auch kein effektives Medikament. Vor allem basiert die Behandlung auf der Einnahme von Schmerzmitteln und Entzündungshemmern und gerade dann kommen die schmerzvollen Anfälle der Erkrankung. Diese Medikamente erhöhen meistens die Acidität des Körpers, daher verschlimmern sie das Problem. Das ist natürlich nur ein Kampf mit Symptomen und nicht mit der Ursache. Die Ernährung bei Gicht sollte aus solchen Lebensmitteln bestehen, die keine Purine enthalten, das heißt Verbindungen mit hohem Inhalt von Stickstoff (Fleisch, Fett, Kaffee, Alkohol, Spinat).

Hier kann man andere Ernährung bei Gicht anwenden, nämlich: milde Alkalisierung des Körpers (solche alkalische Mineralien, wie Kalium, Natrium, Calcium und Magnesium in dissoziierter Form angeben) und Auflösen und Entfernen der angesammelten sauren Verbindungen. Vor allem ist die Disziplin wichtig, wenn man eine angemessene Diät erhalten will. Es ist damit verbunden, dass man Speisen, die die oben genannten Purine enthalten, vermeidet und viel Wasser mit einer entsprechenden Struktur trinkt. Wenn es um Diätempfehlungen geht, dann sollte Ihre Ernährung Obst- und Gemüsesäfte (möglichst frisch gepresst), Roggenbrot, Geflügel, Fisch, Mandeln und Haselnüsse enthalten.

Die effektive Wirkung von alkalischem ionisiertem Wasser.

Sicherlich fragen Sie sich selbst, was eine entsprechende Struktur des Wassers bedeutet. Es gibt verschiedene Wasserarten. Um eine therapeutische Wirkung des Wassers bei Gicht zu erreichen, muss es bestimmte Kriterien erfüllen.

Dies sind:

  • Alkalische Reaktion – (es muss alkalische Mineralien in dissoziierter Form liefern, um korrekten Blut-pH-Wert zu erhalten)
  • niedrige Oberflächenspannung (viel bessere Lösungsmöglichkeiten, in diesem Fall der Harnsäure)
  • Kleinere Struktur der Wassermoleküle (das heißt, dass Wasser ein so genanntes Strukturwasser sein muss – was größere „Fluidität“ und leichtere Absorbierung durch die Zellmembran ermöglicht)

Damit die Behandlung mit alkalischem Wasser wirksam ist, muss man täglich von 2 bis 3,5 Liter Wasser trinken (die genaue Menge hängt von dem Gewicht einer Person ab und ist die Multiplikation des Gewichts und 30 ml. des alkalischen Wasser) Menschen, die diese Behandlung angewendet haben, deuten darauf hin, dass die Gichtanfälle bei solchem Wasserverbrauch innerhalb von 1-2 Monaten verschwunden sind und der Harnsäurespiegel deutlich gesunken ist. Nach einiger Zeit, wenn man regelmäßig alkalisches Wasser trinkt, verschwindet das Gichtproblem.

Unten finden Sie Berichte einiger Menschen, die regelmäßig alkalisches ionisiertes Wasser trinken.

  1. „Ja, ich würde auf jeden Fall alkalisches Wasser für Gicht, Cholesterin und Triglyceride empfehlen. Ich trinke es seit einem Monat und als ich meine Untersuchungsbefunde bekommen habe, war ich angenehm überrascht, weil ich mit Gicht seit vielen Jahren kämpfe und sogar nach Medikamenten hatte ich noch nie solche gute Untersuchungsbefunde wie nach dem Trinken dieses wunderbaren alkalischen Wassers aus Ihrem Ionisator. Ich trinke ca. 3 Liter Wasser täglich und nehme keine Medikamente. Die Untersuchungsbefunde sind in Ordnung. Ich schreibe es ehrlich. Die Harnsäure ist von 7,2 mg bis zu 5,7 mg, Cholesterin von 289 mg bis zu 200 mg, Triglyceride von 209 mg bis zu 131 mg gesunken. Ich empfehle allen kranken und gesunden Personen alkalisches Wasser“ Maria von Luboń
  2. „Ja, ich empfehle entschieden alkalisches Wasser gegen Gicht. Ich trinke es seit 2 Monaten und habe eigentlich vergessen, was Schmerz bedeutet “ Peter Roszkowski
  3. „Ich trinke Wasser aus dem Ionisator bereits seit einem Jahr. Ich habe Probleme mit Gicht. Früher hatte ich oft Schmerzanfälle. Seit ich dieses Wasser trinke, hörte der Schmerz praktisch auf. Manchmal gibt es doch den Schmerz, aber ich habe bemerkt, dass er da ist, wenn ich etwas Ungeeignetes gegessen habe. Sie wissen doch, dass man nicht nur Wasser trinken sondern auch eine Diät bewahren muss. Aber ionisiertes Wasser empfehle ich. Es hat mir sehr geholfen. “ Sanok JK
  4. „Das ist ja unglaublich. Das sollte man in Schulen seit dem jüngsten Alter lernen, in Sozialkunde oder Diätetik. Na ja, und jetzt zur Sache: Ich trinke ionisiertes Wasser seit 3 Jahren. Nach 6 Monaten des Trinkens (viel Trinken) ist der Cholesterinspiegel, mit dem ich immer Probleme hatte, unter den Maximalstand gesunken. Das Problem von Hypertonie ist weg (Gott, was für ein Glück war das für mich). Und ich habe auch 13 Kilo abgenommen. Eigentlich weiß ich nicht, was dazu beigetragen hat (ich habe keine Ahnung was dieses Wasser enthält), aber ich kann sicherlich sagen, dass dieses Wasser mir sehr geholfen hat. Ich trinke es jeden Tag, etwa 2 bis 3 Liter. Ich habe es meinem Schwager empfohlen. Letzens hat er mir gesagt, dass es ihm wirklich bei Gicht geholfen hat. Er hat seltener Anfälle und es gibt sogar Tage, wenn er keine Anfälle hat. Leute wenn es möglich ist, erzählt von diesem Wasser überall“. Anna / Włodawa – 57 Jahre alt

Sehen Sie sich die bei der Gicht empfohlene Diät

Das alkalische ionisierte Wasser wird in Maschinen erzeugt, die Wasserionisatoren genannt sind. Die Bedienung dieser Maschinen ist sehr einfach und ermöglicht eine eigene Produktion dieses Wassers zu Hause. Informationen, was ein Ionisator ist und wie er funktioniert, können Sie hier finden hier. Wenn man solches Wasser trinkt, fördert man erstens den entsprechenden Bereich von Blut-pH-Wert und zweitens werden die kristallinen Salze der Harnsäure durch das alkalische Wasser ausgewaschen. Was ist auch wichtig, dass das alkalische Wasser eine sehr starke Wirkungsreduktion durch große Sättigung von freien Elektronen hat. Wenn man solches Wasser trinkt, eliminiert man so genannte freie Radikale im Körper. Das alkalische ionisiertes Wasser wirkt damit vorbeugend und schützt vor der Bildung von Krebszellen. Außerdem entsäuert es auch andere Organe und wirkt sehr gut auf den allgemeinen Gesundheitszustand (bei Diabetes, Bluthochdruck, Fettsucht empfohlen).

In der Bookmark Geschäft Können Sie sich mit dem Angebot von Wasserionisatoren bekannt machen. Dort können Sie sich ein häusliches Ionisationsgerät zur Herstellung des alkalischen Wassers kaufen und allein zu Hause dieses Wasser produzieren

Bestellen Wasser Ionisator in unserem Online-Shop erhältlich

ZUM SHOP oder kaufen in TARNOWIE WROCŁAWIU WARSZAWIE
Kup jonizator